Abenteuern der Sinne freundschaftliche Bindungen entstehen, die besonders Alleinstehenden und nicht nur älteren Menschen eine wichtige Lebenshilfe geben.
Wandern im Eifelverein heißt auch neue Erkenntnisse über Natur und Kultur am Wegesrand zu erfahren durch die stets präsenten Wanderführer des Eifelvereins. Alle Wanderungen, ob zu Fuß oder per Rad, werden vorbereitet und durchgeführt von ausgebildeten Wanderführern.
Das Angebot reicht von Halbtags- über Mehrtageswanderungen bis zu Ferienwanderungen im In- und Ausland.

 

Wege: Wir zeigen Ihnen wo's lang geht
170 ehrenamtliche Wegewarte des Eifelvereins markieren 3.000 km Hauptwanderwege in der Eifel. Hinzukommen weitere 5.000 km örtliche Wanderwege, die von den Wegewarten der Ortsgruppen betreut werden. Das Wegenetz des Eifelvereins führt den Wanderer zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Eifel und ist damit das Rückgrat für den Wandertourismus in der Eifel.
Begleitend zu seinen gemeinnützigen Markierungsarbeiten gibt der Eifelverein eigene Wanderkarten und Wanderbücher heraus. Grundlage hierfür ist das Wissen unserer Wegewarte vor Ort, die ihre Informationen über den Verlauf und Zustand der Wege sowie die Ausstattung mit Rastplätzen, Schutzhütten etc. ausschließlich dem Verlag des Eifelvereins zugutekommen lassen. Somit ist stets Präzision und Aktualität bei den 40 Wanderkarten des Eifelvereins gewährleistet.

Natur: Hier blüht Ihnen was
Der Eifelverein ist die älteste Naturschutzorganisation in der Eifel. Bereits
1926 wandte sich der Eifelverein vehement gegen die Elektrizitätsgewinnung auf dem Laacher See und trieb erfolgreich dessen Ausweisung als Naturschutzgebiet voran. Seitdem schützen und entwickeln die Mitglieder des Eifelvereins die Natur in zahllosen Projekten wie Pflanzaktionen, Patenschaften für Biotope und Bäche, Herstellen und Betreuen von Nistkästen, Anlegen von Lehrpfaden, die Auswirkungen auf Natur und Landschaft haben.
Dazu gehört auch die Bewahrung des Landschaftsbildes der Eifel, das immer wieder bedroht ist, sei es durch den Abbau der Vulkankegel oder der Einrichtung landschaftsentstellender Windindustrieanlagen, Hier wie auch in anderen Fällen erhebt der Eifelverein seine mahnende Stimme und versucht die Interessen zwischen Ökonomie und Ökologie auszugleichen.

Jugend: Wir kümmern uns um den Nachwuchs
Jugendarbeit hat im Eifelverein eine lange Tradition. Dazu gehört aber auch, dass unsere Arbeit mit Jugendlichen immer auf der Höhe der Zeit ist und das Angebot den Bedürfnissen von Kindern entsprechend ihres Alters angepasst ist. Unterstützt von Qualifizierten Bildungsreferenten der Deutschen Wanderjugend in den Landesverbänden Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bieten wir vielfältige Aktivitäten an.
Spiel- und Bastelstunden in Gruppenräumen, Zeltlager, Radtouren, Theater- und musikalische Auftritte, aber auch Seminare und Projektwochen bieten sinnvolle Freizeitbeschäftigungen mit hohen Maß an sozialer Kompetenz als Alternative zu den zunehmend Individualistischen Angeboten unserer Mediengesellschaft.
Immer mehr Eltern erkennen, wie wichtig gemeinsame Erfahrungen mit den eigenen Kindern sind. Deshalb erfreuen sich die Familienaktivitäten im Eifelverein einer immer größeren Beliebtheit. Neben dem gemeinsamen Erlebniswandern wird gegrillt, die Natur beobachtet oder z.B. ein Schokoladenmuseum besucht. Gerne angenommene wird auch das Jugendferienheim des Eifelvereins im Schilsbachtal bei Simmerath- Woffelsbach.

Kultur: Wir haben Tradition
Der Eifelverein sieht es als Aufgabe an, das kulturelle Erbe unserer Vorfahren zu pflegen und weiter zu entwickeln. So übernehmen zahlreiche Ortsgruppen Patenschaften für Wegekreuze, Bildstöcke oder Kapellen, organisieren Brauchtumsveranstaltungen wie Karnevals- oder Martinsumzüge, halten Mundartvorträge, leiten heimatliche Exkursionen, lassen eigene Trachtengruppen und Singkreise auftreten oder veröffentlichen Ortschroniken und Bücher mit historischem Inhalt.
Der Hauptverein unterstützt diese kulturellen Aktivitäten u.a. durch die zweijährige Verleihung des „Konrad-Schubach-Natur- und Kulturpreises“ (seit 1992), die Mitwirkung an Ausstattung und Betrieb des Eifelmuseums in Mayen (seit 1937), die Erhaltung der Niederburg in Manderscheid (seit 1899) und der Eifelbibliothek in der Mayener Genovevaburg (seit 1890) sowie mit der Herausgabe und dem Vertrieb heimatkundlicher Publikationen über die Eifel.

International: Über den Tellerrand schauen
Die Aktivitäten des Eifelvereins sind nicht nur aufs eigene Land beschränkt. Mitte der 50er Jahre schlossen sich überzeugte Europäer aus Belgien, Frankreich, Luxemburg und Deutschland (Eifelverein) zusammen, um ihren gemeinsamen Traum von dem vereinten Europa in Eifel und Ardennen zu verwirklichen. Es entstend die Europäische Vereinigung für Eifel und Ardennen (EVEA), die auch noch heute durch grenzüberschreitende Aktionen in den Bereichen Natur, Jugend, Sport, Kultur und Tourismus ein europäisches Bewusstsein schafft und stärkt.
International tätig sind auch zahlreiche Ortsgruppen des Eifelvereins, die in Form von Vereinspartnerschaften oder grenzenlosen Wanderfreundschaften ihre gemeinsamen Interessen verwirklichen.

Senioren: Nicht zum alten Eisen gehören
Der Eifelverein bietet auch älteren Menschen Möglichkeiten zur Mitarbeit im Ehrenamt.
Steigendes Lebensalter, vorzeitiges Ausscheiden aus dem Berufsleben, Unternehmenslust im Ruhestand und wachsende Mobilität sichern der Seniorenarbeit im Eifelverein eine große Zukunft.
Wir führen nicht nur spezielle Seniorenwanderungen durch, sondern eröffnen den aktiven Senioren/-innen neue Beschäftigungen als Wanderführer, Wegewart. Kulturwart oder Naturschutzwart in der Ortsgruppe. Dazu sind keine speziellen Kenntnisse erforderlich, geschult wird im Verein.

Eifelverein: Vorteile einer Mitgliedschaft
• Wandern unter kundiger Führung im Kreise Gleichgesinnter
• Zusammengehörigkeitsgefühl in einer großen Familie von Heimat- und Eifelfreunden
• Abwechslungsreiche und altersspezifische Freizeitangebote auch für Familien, Jugendliche und Senioren
• Versicherungsschutz (Unfall und Haftpflicht) bei allen Vereinsaktivitäten für jedes Mitglied
• Kostenlose Mitgliederzeitschrift DIE EIFEL
Alle 4 Monate für Voll- und Einzelmitglieder
• Verbilligter Bezug von Büchern und Wanderkarten aus dem vereinseigenen Verlag
• Eintrittsvergünstigung in der Niederburg Manderscheid, im Eifelmuseum Mayen und in weiteren Museen des Arbeitskreises Eifeler Museen
• Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten als Wanderführer und Fachwart in den Bereichen Wegewesen, Naturschutz, Kulturpflege, Jugend und Familie sowie Medien
• Gemeinnütziger Beitrag zur Aufrechterhaltung des Hauptwanderwegenetzes durch die Eifel
• Engagement in gemeinnützigen Projekten der Ortsvereine, die teilweise auch vom Hauptverein besonders gefördert werden

Kontakt: Wir sind für sie da
Hauptgeschäftsstelle Eifelverein
Stürtzstraße 2-6, 52349 Düren
Telefon: (02421) 1 312 1
Telefax: (02421) 1 37 64
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.eifelverein.de