Mittwoch, 18. Mai 2022 - Wir starten in : „Frohngauund wollen zur "Erftquelle"

   Wanderführer:in -  Anita&Hans-Josef Fuchs

Gemütliche Wanderung bei sommerlichem Wetter mit 16 Mitstreitern&innen.

Wir wunderten uns am Treffpunkt in Blankenheim, (Parkplatz unterhalb der Weiherhalle) dass nur so wenige da waren. Als wir aber dann in Frongau am Haus der Familie Fuchs ankamen, erwarteteten uns dort bereits Anita und Hans-Josef und weitere Wanderfreunde&innen, so dass wir eine erfreuliche Gruppenzahl erreichten. Zuerst bestaunten wir die große und schöne Gartenanlage und machten uns dann auf unsere Tour. Zuerst aufwärts auf einer schmalen Landstraße mit zumeist linkem und rechten Baumbestand (u.a. Ahorn), der Schatten spendete, da die Sonne doch heftig und warm schien. An den freien Stellen immer wieder verschiedene bunte Blumen. Blicke auf Frohngau und einen Steinbruch (Scheiff) und später auch auf weitere benachbarte Orte (z.B. Buir) in der Ferne. Himmel in strahlendem Blau, aber heute mit vielen, teilweise recht dunklen Wolken, die hoffentlich schon den angesagten Regen von morgen ansagen. Wir blieben jedoch heute noch verschont. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn es recht bald regnete, was ja wohl auch sehr wichtig wäre. Gersten- und Weizenfelder trotz Trockenheit schon gut gewachsen, noch grün. Aber auch ein gerade erst eingesätes erdiges Feld. An einem weiteren konnte man aber auch die große Trockenheit erkennen. Ansonsten erstrahlten Wiesen und Wald in sattem Grün. Unten in Holsmühlheim angekommen, machten wir dann am dortigen Holzlagerplatz erstmal eine größere Pause, da das letzte Teilstück des Abstiegs doch etwas anstrengend gewesen war. Anita und Hans Josef sorgten für Getränke, so dass wir uns erfrischen konnten. Nach dieser Rast war's dann nur noch eine kurze Strecke entlang der jetzt friedlichen Erft, (letztes Jahr auch Überschwemmung) vorbei am Nepomuk, zur Quelle selbst. Diese ist in eine weite Freizeitanlage eingebettet.  Anschließend transportierte uns Hans-Josef mit mehreren Fahrten, vorbei am Erftquel-Kreisel, zurück nach Frohngau. Dort angekommen, hatte Anita im Wintergarten schon festlich den Tisch mit verschiedenen Leckerein gedeckt. So konnten wir also bei Kaffee und Kuchen unseren wohlverdienden ausgiebigen Abschluss für diesen schönen Nachmittag feiern.  

----
Wir danken Anita und Hans-Josef für diese luftige Wanderung in der frischen Eifelluft und die herzliche Einladung zu Kaffee und Kuchen in ihrem schönen Haus und Garten.